fortbildung > > Jugendhilfe > SPH 3 - Elternarbeit
 

Sozialpädagogische Handlungskompetenz 3

Elternarbeit als Herausforderung - klar und effektiv
 
….ist das Ziel dieser Fortbildung. Sie soll einen Rahmen für zukünftiges Arbeiten anbieten, aber auch den kollegialen Austausch fördern, indem sie quasi eine konzeptionelle Sprache dazu anbietet.
 
Immer wieder erleben Professionelle Elterngespräche als uneffektiv. Manchmal finden diese Gespräche vorwiegend am Telefon oder in großen zeitlichen Spannen statt, manchmal ist die Auftragslage der Jugendämter bezogen auf Elternarbeit unklar Wie kann es gelingen mit den Eltern in den Dialog einzutreten und sie in ihrer Verantwortlichkeit greifbar zu machen? Die „Brückenfunktion“ zwischen Elternsystem, Betreuungssystem und Kind/Jugendliche/r aktiv zu gestalten stellt eine Herausforderung aller Beteiligten an diesem Prozess dar.
 
Problemverhalten von Kindern und Jugendlichen zu verstehen ist oft der Versuch, ein im Familiensystem verankertes Problem zu lösen. So gesehen ist es auch ein Lösungsverhalten. Dabei muss sowohl das Kind / der Jugendliche, als auch sein Familienkontext, mit einbezogen werden. Jugendhilfe umfasst gleichzeitig die Arbeit mit dem Kind, den Eltern als auch die Arbeit mit der gesamten Familie.
 
Auch in der Fortbildung selbst wollen wir das praktizieren, indem wir zwar systemisch ausgerichtet arbeiten, aber dennoch immer wieder analytische Momente mit einfließen lassen.
 
Mehr Information . . .

 "Man kann das Kind zwar aus der Familie nehmen; die Familie aber nicht aus dem Kind"
 

 

Download Miniposter
SPH 3

Anmeldung/Kontakt